Ist Verhütung Männer- oder Frauensache? 🍆💑🍆

Unfassbar. Wir sind im 21. Jahrhundert und diese Frage ist immer noch komisch. Eigentlich sollte man ja denken, dass wir in einem Zeitalter stecken, in dem wir uns darüber keine Gedanken mehr machen müssen, weil die Sache ja eigentlich klar ist: Beide kümmern sich um die Verhütung – schliesslich sind beide Geschlechter gleichberechtigt und sollten sich deswegen auch gleichermassen um die Verhütung kümmern.

Finde ich nicht.

Ich bin da etwas anderer Meinung. Und es braucht keine 3 Gläser Wein, wie an meinem Geburtstag, als ich mit meiner Mama über das Thema gesprochen habe, um es hier nochmal zu wiederholen. Denn so einfach ist das mit der Verhütung nun mal nicht. Eigentlich wird ja bereits vorausgesetzt, dass die Frau die Pille nimmt, oder auf ähnliche Weise verhütet. Aber das reicht nicht! Nicht, wenn Mann und Frau sich vor kurzem erst kennengelernt haben. Ohne Kondom ins Bett zu hüpfen ist einfach dumm und fahrlässig – so viel sollten wir im Sexualkundeunterricht oder von unseren Eltern mit auf den Lebensweg bekommen haben. Warum und wieso brauche ich an dieser Stelle wohl nicht zu erläutern. Und auch nicht, dass man sich keinesfalls überreden lassen soll, ohne Kondom Sex zu haben, weil „es sich komisch anfühlt“ oder man „damit nicht kommen kann“. Schwachsinn.

Okay, soviel dazu, kommen wir zurück zur Frage, ob Verhütung Frauen- oder Männersache ist. Dass nur die Frau mit der Pille oder ähnlichem verhüten kann, ist klar. Aber das Kondom, liebe Herren, ist eure Sache. Schliesslich seid ihr es, die euer bestes Stück bereits euer Leben lang kennt. Die Länge, Breite, Dicke etc. Gerade, wenn Frau und Mann sich erst kennengelernt haben, wie soll Frau denn wissen, welche Kondom-Grösse sie bereit halten soll? Ist es zu gross, rutscht es womöglich ab, schlimmer noch, es kratzt gewaltig an eurem Ego, da der Typ, den das Mädel vor euch hatte, den grösseren Penis hat. Ist es zu klein, drückt es, ist unangenehm und dann ist sowieso alles gelaufen… Spass vorbei.

Also, habt sicherheitshalber ein Kondom dabei, werte Herren. 😉

Was haltet ihr von dem Thema?

Eure Cielle

3 Gedanken zu „Ist Verhütung Männer- oder Frauensache? 🍆💑🍆

  1. Liebe Cielle,
    seit wann soll Verhütung „Frauensache“ sein?! Das höre ich jetzt das erste Mal, dass das jemand sagt.
    Das ist Sache, nein Verantwortung, von beiden! Und dabei geht es nicht nur ums nicht Schwanger werden, sondern auch um all die Krankheiten vor denen man sich schützt.

    Als Frau ist es so einfach, nicht mit einem Typen zu schlafen der nicht verhüten möchte. Das hat etwas Erzieherisches und ich habe das bewusst auch überspitzt formuliert, aber so sehe ich das, hier stehen beide in der Verantwortung.

    Aber danke vielmals für deinen Beitrag und das sensibilisieren über diese Thematik.
    Liebe Grüsse
    Christian

    1. Ok, du bist keine Frau, deshalb sagst du das wahrscheinlich, aber glaub mir, wenn ich sage, dass es für Frauen auch nicht einfach ist, mittendrin abzubrechen… Und dass Verhütung Frauensache ist, sage ich ja gar nicht! :O Aber leider gibt es die Pille bis dato nur für die Frau und für die Männer gibt es auch nicht gerade eine grosse Auswahl…

      Liebe Grüsse
      Cielle

  2. Deine Gedanken finde ich total berechtigt und hatte den Gedanken auch schon. Wie du gesagt hast, leben wir im 21. Jahrhundert und da sollte man doch meinen können, dass auch bei dem Thema Gleichberechtigung herrscht. Das ist aber leider nicht so. Wie du schon gesagt hast, ist das beschaffen eines Kondomes die Sache von uns Männern, warum hast du ja schon erläutert. Auch wenn viele Frauen mit der Pille oder ähnlichem verhüten, kann die Pille (so wurde mir gesagt) beispielsweise z.B. nach dem erbrechen die Wirkung verlieren.

    Auch ich bin der Meinung sicherheitshalber immer ein Kondom dabei zu haben.

    Gruss Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.